✓ Angebote in Ihrer Nähe ✓ Kostenlose Infos ✓ Persönliche Beratung
Menu

IWB Integriertes Wohnen für Behinderte

Zürich / ZH

IWB ermöglicht Lebensformen, die auf Eigenständigkeit und persönlicher Entfaltung gründen. Die Würde und die persönliche Integrität der Bewohnerinnen und Bewohner stehen im Mittelpunkt.

  • IWB realisiert seit 1985 Wohnangebote für körperbehinderte Männer und Frauen integriert in Wohnsiedlungen.
  • Wir fördern ein selbstbestimmtes und selbstverantwortliches Zusammenleben von behinderten und nicht behinderten Menschen.
  • Wir konzentrieren uns auf die Erhaltung und Förderung der Selbständigkeit.
  • Unsere Pflege- und Assistenzleistungen basieren immer auf gegenseitigen Absprachen und Vereinbarungen.
  • Trotz Heimplatz bieten wir die grösstmögliche Selbstbestimmung.

 

IWB Integriertes Wohnen für Behinderte Roland Lussi

Kontaktieren Sie uns

IWB Integriertes Wohnen für Behinderte
Roland Lussi
Förrlibuckstrasse 110
8005 Zürich / ZH
Tel: 044 245 47 57
Eröffnungsjahr: 1985
Trägerschaft: Verein IWB Integriertes Wohnen für Behinderte
Aufnahmekriterien: Körperbehinderte Männer und Frauen zwischen 18 und 64 Jahren. Personen aus dem Kanton Zürich benötigen eine IV-Berechtigung. Bei Personen mit zivilrechtlichem Wohnsitz ausserhalb des Kantons Zürich muss eine Kostenübernahmegarantie (KüG) beim Wohnsitzkanton eingeholt werden.
Nähe zu Zentrum / ÖV: alle Standorte sind zentral in der Stadt Zürich

Keine Angabe.

Anzahl Einzel- / Doppelzimmer: keine Angabe

Von den 40 Wohnplätzen werden 35 an Menschen mit einer körperlichen Beeinträchtigung mit einem umfassenden Pflege- und Assistenzbedarf vermietet und 5 an Menschen ohne Körperbehinderung.
Verteilung der Wohnplätze: IWB Fabrikstrasse 8 Wohnplätze, IWB Lommisweg 13 Wohnplätze und IWB Tiefenbrunnen 19 Wohnplätze.

Das Atelier des IWB bietet Raum für kreatives Gestalten und vieles mehr:

  • Grosser Arbeitsraum für Malerei, Papier, Keramik, Textil und vielen anderen Werkstoffen und Materialien
  • Eine Werkstatt für Holz und Stein
  • Raum für einen PC, Video, Animation, Bild und Grafik
  • Es stehen Foto- und Filmgerät zur Verfügung
  • Raum für Kulturapéros, für Vorträge, für Festliches, für Begegnungen und Gespräche
  • Raum für Inspiration und Kultur!
  • Tagesausflüge: Museumsbesuche, Begegnungen mit Künstlern und Künstlerinnen in ihren Ateliers, Theater-Führungen, Ausflüge in die Natur und vieles mehr
Betreuung: Betreutes Wohnen, Wohngemeinschaft
Spezialisierung: keine

Die Pflege- und Assistenzdienstleistungen werden immer in Absprache mit der Bewohnerin oder dem Bewohner geklärt und in der Pflegevereinbarung individuell festgelegt. Ausgangspunkt sind die Möglichkeiten, Fähigkeiten und Ressourcen der Bewohnerin oder des Bewohners und das Interesse und die Bereitschaft, nur wo nötig Unterstützung zu beanspruchen. Damit Bewohnerinnen und Bewohner Ressourcen frei halten können (z. B. für Arbeit oder Studium), übernehmen die MitarbeiterInnen auch zusätzliche Dienstleistungen.

Kürzlich angesehen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Tragen Sie sich ein in unseren Newsletter und erhalten Sie kostenlos monatliche News rund um Schweizer Pflegeeinrichtungen!